Bestattungsarten

Die Bestattung ist in jeder Kultur ein wichtiger Bestandteil des Abschiedsrituals von verstorbenen Angehörigen und ein Teil der Trauerarbeit. In unserer Gesellschaft sind die Erd- und die Feuerbestattung die üblichen Bestattungsarten. In der Regel werden bei uns die Verstorbenen auf einem Friedhof beigesetzt, es bestehen aber auch andere Varianten, wie z. B. die Natur- oder Seebestattung. Welche Art der Bestattung nach dem Tode gewählt werden soll, kann man bereits zu Lebzeiten festlegen, beispielsweise im Rahmen einer Vorsorgevollmacht. Hat der Verstorbene keinen diesbezüglichen Wunsch schriftlich oder z. B. seinen Angehörigen gegenüber mündlich festgelegt, ist es die Aufgabe der Hinterbliebenen, die Bestattungsart auszuwählen.

Die Grabstätte hat für viele Menschen eine wichtige Bedeutung als Ort der Nähe und des Gedenkens an den verstorbenen Angehörigen.

Wenn Sie Fragen zu den verschiedenen Bestattungsarten und den möglichen Grabstätten haben, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne und stehen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung zur Verfügung.

Erdbestattung

Bei der Erdbestattung wird der Verstorbene nach einer Trauerfeier, in deren Anschluss die Trauergemeinde dem Verstorbenen das letzte Geleit zur Grabstätte gibt, in einem Sarg im Grab beigesetzt. Ein Geistlicher oder ein ausgewählter Trauerredner sowie evtl. weitere Menschen, die mit dem Verstorbenen beispielsweise in Vereinstätigkeiten verbunden waren, halten am offenen Grab feierliche Ansprache bzw. einen Nachruf. Gerade das Ablassen des Sarges ist oft für die Trauernden ein besonders schmerzlicher Moment, der ihnen die Endgültigkeit des Abschieds bewusst macht und ein wichtiger Schritt in der Trauerarbeit darstellt.

Feuerbestattung

Auch bei dieser Bestattungsart findet das Abschiedszeremoniell in Form einer Trauerfeier in der Friedhofskapelle oder Trauerhalle statt. Nach der Trauerfeier hat die Trauergemeinde die Möglichkeit sich am Sarg vom Verstorbenen zu verabschieden. Der Sarg mit dem Verstorbenen wird danach in ein Krematorium überführt, wo die Einäscherung vorgenommen wird. Die Urnenbeisetzung findet einige Tage später zumeist im Kreise der engsten Angehörigen auf dem Friedhof statt, oder aber die Asche des Verstorbenen wird einer der anderen genann- ten Beisetzungsmöglichkeiten zugeführt.